Über unsHallo, ich bin Josie und möchte Sie auf unseren Seiten herzlich Willkommen heißen. Hier stellen sich ausnahmsweise nicht die Besitzer der Hunde vor, sondern die Chefin höchstpersönlich. Naja, besser gesagt die Rudelchefin unseres Clans und das bin ich!!!

Weil sich letztendlich auf diesen Seiten alles um uns dreht, musste ich unsere Vorstellung selbst in die Pfoten nehmen. Meine Mitstreiterinnen und mich stelle ich Ihnen auf den folgenden Seiten noch vor. Jetzt aber erst mal zu unseren Menschen, die uns liebevoll bei sich aufgenommen haben.

Mit uns unter einem Dach lebt unsere Menschenfamilie Nicole, Christoph und die zwei Töchter Ann-Christin und Jaline. Wir wohnen in Karben, das ist in der Nähe von Frankfurt am Main in Hessen. Unser Herrchen hat einen großen Bauernhof, mitten in den Feldern. Dort haben wir alle sehr viel Platz und wir Hunde haben - auf Drängen unseres Frauchens - sogar einen eigenen Hundegarten bekommen.  Den Garten lieben wir, dort können wir toben, jagen und spielen.  Außerdem buddeln wir für unser Leben gerne Löcher. Herrchen meinte letztens, dass wir bald einen Golfplatz aufmachen können. Sein Tonfall war schon komisch, ob ihm das nicht gefällt? Egal, dafür war unser Frauchen ganz entzückt. Sie meinte, dass sogar sie bei diesen Löchern treffen würde. Also Kameradinnen, wir haben mal wieder alles richtig gemacht!!!

Unsere Rasse gehört bereits seit 1991 als fester Bestandteil in diese Familie. Frauchen erzählt immer, dass es unserer Vorgängerin Jeanny nicht so gut ging wie uns. Erst nach dem Kauf stellte sich heraus, dass unser Frauchen auf eine Hundehändlerin  hereingefallen ist.  Jeanny war am Anfang sehr krank, aber unsere Familie hat alles daran gesetzt, dass sie gesund wurde und doch noch ein schönes Hundeleben genießen konnte. Im Juni 2007 ist sie mit stolzen 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Der Schmerz über den Verlust war sehr groß, sind doch beide Töchter mit ihr aufgewachsen. Es entstand eine große Lücke und für unsere Menschen stand fest: "Einmal Westie, immer Westie!"

Im April 2010 hat unser Frauchen jetzt offiziell die Zuchterlaubnis vom Klub für Terrier (KfT) erhalten. Vielleicht fragen Sie sich, wie unsere Familie auf den Zwingernamen "from Shepherdhill" gekommen ist? Das ist einfach erklärt. Wie ich bereits berichtete, wohnen wir buchstäblich mitten in den Feldern. Unweit unseres Hofes befindet sich eine kleine Anhöhe mit dem Namen "Schäferköppel". Alle waren der Meinung, dass der Zwingername einen Bezug zu unserer Heimat haben sollte, so wurde der Schäferköppel in Shepherdhill abgewandelt.

Jaline war immer mit viel Eifer und Freude dabei, wenn es "Nachwuchs" in unserem Rudel gab. In 2016 hat sie ihre Züchterprüfung abgelegt und nun züchten Frauchen und ihre Tochter gemeinsam. Für uns macht das natürlich keinen Unterschied!!!

Das Rudel "from Shepherdhill" wünscht Ihnen viel Vergnügen auf unseren Seiten.